Buchtipp: Steinernes Erbe

Wir möchten Ihnen heute ein, wie wir finden, sehr lesenswertes Buch vorstellen, das ab 1. Dezember im Handel erscheint.

Einer, der in einem urigen Schloss in Süddeutschland aufwuchs und den Familienbesitz übernommen hat, erzählt. Erzählt, wie frei und wunderschön eine Kindheit an einem solchen Ort ist, aber auch, was es bedeutet, „Schloßkind“ zu sein und einmal die Verantwortung für das Familienhaus zu übernehmen. Der Autor beschreibt in seinem Debüt den Zauber des Familienhauses und das, was er auf seinem Weg mit ihm bislang erlebt hat. Hermann von Rotenhan berichtet offen und unverblümt von seinem Weg zum Waldbesitzer, Bauherren, Unternehmer und Veranstalter – mit einigen Erfolgen und Misserfolgen.

Wir wünschen gute Unterhaltung.